logo

 logo Eine WeltAm Sa. 23. und So. 24. Oktober findet nach den Gottesdiensten die Aktion „Produkte aus Einer-Welt“ statt.
Bitte beachten Sie auch hier, dass Sie einen Mund- und Nasenschutz tragen sowie den entsprechenden Abstand wahren.
Mehr denn je ist unsere Solidarität für fair-gehandelte Produkte gefragt, denn damit unterstützen wir die Kleinbauern mit ihren Genossenschaften in unserer „Einen-Welt“.
Möchten Sie etwas von unserem Angebot nach Hause geliefert bekommen (Kaffee, Tee, Schokolade, Gebäck, Wein, Saft, Honig etc.), dann rufen Sie uns einfach an:
Marianne Pawel: Tel. 06027 1645
oder im
Pfarrbüro: Tel. 06027 70116.
Wir liefern gerne kostenfrei nach Hause!

Am Sa., 23.10. werden in der Rosenkranzkirche vier Kirchenbänke aus der Mitte des Kirchenschiffs ausgebaut um für Menschen mit Handicap (Rollator, Rollstuhl) und für Familien (Kinderwagen) Platz zu schaffen.
Wer Interesse an einem Teilstück (Größe nach Wunsch) einer Bank hat, kann sich gerne im Pfarrbüro melden.
Über eine Spende freuen wir uns!

In Zusammenarbeit der evangelischen und katholischen Kirche, der Marktgemeinde Stockstadt und den Maltesern laden wir zu unserem nächsten Trauer-Treff Stockstadt am 24. Oktober von 15:00 - 17:00 Uhr ein, sowie jeden 4. Sonntag im Monat von 15:00 – 17:00 Uhr im Pfarrzentrum, Dessauer Str. 11b, 63811 Stockstadt. Weitere Termine: 28. November und 19. Dezember.
Wenn Sie Hilfe und Unterstützung durch ein persönliches Gespräch mit einem unserer Seelsorger/Innen möchten, können Sie sich vertrauensvoll an uns wenden:
Gemeindeleiterin Karin Farrenkopf-Párraga, Tel. 403 69 38, E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!,
Pfarrer Thomas Abel, Tel. 8131, E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder
Malteser Hilfsdienst e.V., Geschäftsstelle Aschaffenburg, Tel. 06021 416118, E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Am Mittwoch, den 27.10. lädt der Arbeitskreis Soziale Dienste um 15:00 Uhr zum Gottesdienst, besonders für Senioren u. kranke Menschen, ins Pfarrzentrum ein.
In dieser Eucharistiefeier besteht die Möglichkeit zum Empfang der Krankensalbung. Dieses Sakrament wird als Mittel der Stärkung und Ermutigung bei Krankheit und Gebrechen verstanden.
Dieser Gottesdienst sowie die Veranstaltung finden unter Einhaltung der aktuellen 3G-Coronaregel statt.
Bitte bringen Sie einen entsprechenden Nachweis mit.
Der Zugang zum Pfarrzentrum ist behindertengerecht.

Von 02.11. bis 08.11. ist das Pfarrbüro geschlossen.
Bitte melden Sie Ihre Gebetsbitten die bis 14.11.2021 gefeiert werden sollen bis spätestens Do., 28.10.2021.
In seelsorglichen Anliegen können Sie sich jedoch jederzeit an das Pfarrbüro wenden.
Bitte sprechen Sie auch auf den Anrufbeantworter, wenn das Telefon nicht besetzt ist - er wird regelmäßig abgehört und wir melden uns bei Ihnen!
Gerne können Sie sich auch per E-Mail an uns wenden: pfarrei.stockstadt@bistum wuerzburg.de.
Bei dringenden Anliegen erreichen Sie eine Ansprechperson unter folgender Handy-Nr.: 0151 5654 1025
Ihr Pfarrbüro

findet am Sa. 16. Oktober 2021 ab 9:45 Uhr im Katholischen Pfarrzentrum Stockstadt, Dessauer Straße statt.
Von 15:00 Uhr bis ca. 15:30 Uhr feiern wir die Abschlussandacht für die ganze Familie in der Rosenkranzkirche.
Das Thema in diesem Jahr heißt: „…alles zu seiner Zeit!“
Wir freuen uns auf einen lebendigen und fröhlichen Kinderkirchentag und darauf, Sie als Eltern zu unserer Abschlussandacht begrüßen zu dürfen.
Ursula Schäfer mit Team

Herzliche Einladung zu folgenden Andachten in unserer Pfarrkirche Maria Rosenkranzkönigin:

Di, 05.10. um 17:00 Uhr
Fr., 08.10. um 18:30 Uhr - gestaltet von den Schönstattmüttern
So., 10.10. um 18:00 Uhr
Di., 12.10. um 17:00 Uhr
Di., 19.10. um 17:00 Uhr
Di., 26.10. um 17:00 Uhr
So., 31.10. um 18:00 Uhr - gestaltet von den Schönstattmüttern

Am Samstag, den 16.10. findet wieder unsere Altpapiersammlung statt.
Aufgrund der momentanen Situation wird sie jedoch nicht auf gewohnte Weise durchgeführt. Stattdessen bitten wir Sie, Ihr Papier am 16.10. zwischen 8:00 Uhr und 13:00 Uhr persönlich bei uns an den Containern auf dem Parkplatz der Frankenhalle oder der Grundschule vorbei zu bringen.
Um einen reibungslosen und sicheren Ablauf gewährleisten zu können, bitten wir Sie, beim Vorbeibringen des Papiers eine medizinische Maske zu tragen und entsprechend Abstand zu halten.
Wir werden nicht, wie sonst üblich, durchs Ortsgebiet fahren.
Falls Sie jedoch Hilfe beim Tragen benötigen und es sonst nicht möglich ist, das Altpapier vorbeizubringen, melden Sie sich bitte zwischen 8:00 Uhr und 12:00 Uhr unter folgender Nummer: 0151/64710219.
Wir danken Ihnen für Ihre Unterstützung und wünschen Ihnen eine gute Gesundheit!

Ihre DPSG

www.dpsg-stockstadt.de

 

Schwester Isabel Westphalen von den Dillinger Franziskanerinnen verstärkt ab 1. September 2021 unser Seelsorgeteam in der pastoralen Untergliederung Kleinostheim - Maianschaff - Stockstadt mit einer halben Stelle. Sie stellt sich heute schon einmal vor:

 

Gdo 37 Sr Isabel

„Vertraut den neuen Wegen“
so heißt es in einem neuen geistlichen Lied. „Vertraut den neuen Wegen“ heißt es nun auch für mich. Denn in diesen Tagen bin ich aufgebrochen, um neue Wege zu gehen: Ab dem 1. September darf ich mich als Pastoralreferentin mit Ihnen in den Pfarreien Kleinostheim, Mainaschaff und Stockstadt auf den Weg machen. Daher möchte ich mich Ihnen kurz vorstellen.
1965 wurde ich in Hagen, Westfalen, geboren. Nach der Schulzeit lernte ich die Dillinger Franziskanerinnen bei einem Au-Pair-Aufenthalt in Rom kennen. So führte mich der Weg nach Bamberg, wo ein Provinzhaus der Gemeinschaft ist. In Bamberg und Würzburg studierte ich Theologie.

Nachdem Vordiplom unterbrach ich mein Studium, um in die Gemeinschaft der Dillinger Franziskanerinnen einzutreten. Meine Assistentenzeit nach dem Studium führte mich in eine Bamberger Stadtpfarrei.

Danach wechselte ich in die Diözese Würzburg und arbeite für 2 Jahre in der Pfarreiengemeinschaft Rauhenebrach im Steigerwald. Im September 2000 zog es mich schon zum ersten Mal an den Untermain. Schon seit vielen Jahren leben Dillinger Franziskanerinnen in Kleinostheim. Als Pastoralreferentin im Diakonischen Bereich wohnte und arbeitete ich 10 Jahre in der Pfarrei St. Laurentius.

Der Weg führte mich weiter nach Würzburg. Für mehre Monate war das Personal- und Ordensreferat der Diözese mein Arbeitsplatz. Doch schon im Jahr 2011 wurde ich in die Generalleitung der Dillinger Franziskanerinnen gewählt. In diesen 6 Jahren durfte ich unsere Gemeinschaft in allen Provinzen und Ländern, in denen wir Niederlassungen haben, neu kennenlernen.

Nach einer Auszeit ging ich neue Wege im Pastoralen Raum St. Benedikt, Schwarzach. In den 3 Jahren dort lernte ich etwas von der „neuen Pastoral“ kennen: Mit 27 Kirchen und einem Pastoral- und Verwaltungsteam von 17 Frauen und Männern konnte ich gute Erfahrungen sammeln.

Im Frühjahr diesen Jahres bat mich unsere Provinzleitung, für unsere Gemeinschaft im Bereich der Berufungspastoral mitzuarbeiten. Nach dem ich meine Zusage gegeben hatte, war mir klar, dass diese Entscheidung der Start für einen neuen Weg sein wird. Und dieser neue Weg führt mich zurück an den Untermain - doch diesmal in die drei Orte Kleinostheim, Mainaschaff und Stockstadt. Als Pastoralreferentin mit einer halben Stelle wird die Firmkatechese ein Schwerpunkt sein. Mit der zweiten halben Stelle arbeite ich in der Berufungspastoral meiner Gemeinschaft.

„Vertraut den neuen Wegen“ - schon viele Jahre begleitet mich dieses Lied auf den „verschiedenen neuen Wegen“. Auf das Miteinander und die gemeinsamen neuen Wege, die wir vertrauensvoll gehen dürfen, freue ich mich.
Ihre Sr. Isabel Westphalen, OSF

 

Sr. Isabel wird sich unserer Gemeinde im Gottesdienst am Sonntag, dem 10. Oktober 2021, um 10:00 Uhr vorstellen. Freuen wir uns schon heute auf ihren pastoralen Dienst. Herzlich willkommen bei uns in Stockstadt, liebe Schwester Isabel!
Gemeindeleiterin Karin Farrenkopf-Párraga mit Team

Die Leonharduskirche ist täglich in der Zeit von 9:00 bis 18:00 Uhr geöffnet.
Zugang ist über das Hauptportal und bietet Gelegenheit zum beten und verweilen.

Nach wie vor bekommt unsere Pfarrei die Auswirkungen der Corona-Krise zu spüren.
Das auch in diesem Jahr ausfallenden Pfarreifest und der spürbare Rückgang an Kollekten und Messintentionen führten wieder zu deutlichen finanziellen Einbußen. Wobei hier zu betonen ist, dass auch viele Stockstädter Pfarreimitglieder unsere Pfarrei durch Spenden unterstützt haben.
Ein herzliches „Vergelt`s Gott“ auf diesem Weg.

Wenn Sie unsere Pfarrei unterstützen möchten, können Sie in den Gottesdiensten spenden oder ihre Spende im Briefkosten des Pfarrbüros einwerfen.
Sie können aber auch direkt auf das nachfolgende Pfarreikonto spenden:

Kontoinhaber: Kath. Kirchenstiftung
IBAN: DE32 7955 0000 0000 1400 87
Sparkasse Aschaffenburg-Alzenau

Wir sagen jetzt schon ein herzliches „Vergelt`s Gott“ und „Danke“ für Ihre Spende!
Karin Farrenkopf-Párraga
Gemeindeleiterin

­